Bundesfreiwilligendienst – Wir bieten 1 Bufdi-Platz in der Kinder- und Jugendarbeit

Kinder- und Jugendarbeit wird in unserem Verein GROSS geschrieben! Seit Sommer 2021 werden wir dabei von unserer BFD-Leistenden unterstützt. Sie kann auf ein spannendes Jahr zurückblicken und auch wir möchten diese tolle Unterstützung nicht mehr missen. Deshalb suchen wir dringend eine Nachfolge!

Ab dem 01. August 2022 bieten wir erneut einen Bufdi-Platz in der Kinder- und Jugendarbeit.

Was dich bei uns erwartet…

  • Eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Aufgabe in Vollzeit (38,5 Stunden in der Woche)
  • Aufgaben rund um unseren Verein und die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Pferden, auch Aufgaben in der Vereinsverwaltung
  • Unterstützung beim Ausbau des Reitbetriebs
  • Mithilfe und Durchführung von Veranstaltungen im Reitbetrieb, Unterstützung bei Reitstunden und Reitgruppen, Anlagenpflege, auch mal Misten, Füttern, Koppelservice und Kümmern um die Schulpferde
  • Organisation von Veranstaltungen (z.B. sportliche Veranstaltungen, Ferienprogramm)
  • monatliches Taschengeld von 300,- EUR, sowie 24 Urlaubstage
  • umfassende pädagogische Betreuung und Unterstützung
  • 25 Bildungstage mit der Möglichkeit zum Erwerb einer Lizenz im Breitensport
  • ggf. Arbeitszeiten auch mal am Wochenende (gegen Freizeitausgleich wochentags)

Was du mitbringen solltest…

  • Erfahrung mit Pferden und Reitsport
  • Eine abgeschlossene Schulausbildung
  • Teamfähigkeit, Engagement und Aufgeschlossenheit gegenüber Neuem
  • Einfühlungsvermögen und Verantwortungsbewusstsein im Umgang mit Kindern und Jugendlichen
  • Einsatzbereitschaft und Organisationstalent
  • Grundkenntnisse MS Office

Hier geht es zur offiziellen Ausschreibung: Bundesfreiwilligendienst – Reiterverein Lauffen e.V.

Kontakt:
reiterverein.lauffen@gmail.com

Fest der Pferde am 16. & 17. Juli

Am 16. und 17. Juli steht mit dem Fest der Pferde eine ganz besondere Veranstaltung auf dem Plan. Nachdem das Fest zwei Jahre in Folge abgesagt werden musste, freuen sich nun Mitglieder des Reiterverein Lauffen und Teilnehmer ganz besonders darauf.

Wie bereits 2017 und 2018 wird die Schönheit der Pferde in all ihren Facetten in Szene gesetzt, um Klein und Groß gleichermaßen zu begeistern. Das bunte Programm umfasst Pferderassen aus aller Welt und gibt Einblick in die verschiedenen Reit- und Arbeitsweisen. Von der Ausbildung eines Jungpferdes, über Dressurschaubilder, Bodenarbeit und Gelassenheitstraining bis hin zu rasanten Shows mit berittenem Bogenschießen, Lanze oder Schwert – alles wird hier geboten!

Das Wichtigste: Natürlich die Pferde! Seltene Karabaghs in traditioneller Tracht und Zäumung, die feurigen Pferde der iberischen Halbinsel, Haflinger aus Tirol, Islandpferde, lackschwarze Friesen und elegante Sportpferde – sie alle können am Fest der Pferde bestaunt werden und zeigen, wie vielfältig sie eingesetzt werden können. Lassen Sie sich verzaubern!

Außerdem gibt es verschiedene Informations- und Verkaufsstände, sowie eine leckere Bewirtung mit herzhaften Gerichten, großer Getränkeauswahl, Kaffee und Kuchen. Der Eintritt ist frei. Kommen Sie vorbei! Wir freuen uns auf Sie!

Weitere Informationen finden Sie auf facebook und natürlich hier: Fest der Pferde 2022

Ponyreiten für Kinder aus der Ukraine

In der Stadt Lauffen am Neckar gibt es seit dem Migrationsgeschehen 2015 ein gut funktionierendes Netz an Ehrenamtlichen, die sich über den ‘AK-Asyl’ für Flüchtlinge einsetzen und diese teilweise über Jahre sehr erfolgreich betreuen. Diese Betreuung ist vielfältiger Natur und wir freuen uns sehr, dass wir als hiesiger Reiterverein dazu einen Beitrag leisten können.

Am Samstag waren erstmals ukrainische Familien zusammen mit Betreuern des ‘AK-Asyl’ zum geführten Ponyreiten bei uns. Empfangskomitee waren unsere drei Pony-Damen ‘Puma’, ‘Primova’ und ‘Hilda’. Sie ließen sich geduldig und sanft von den Kindern putzen, satteln und trensen – und dann hieß es: “Ab auf’s Pony!” In der Reithalle wurde so manche Runde gedreht und strahlende Gesichter waren das Ergebnis. So muss das sein!

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Helfern und freuen uns schon auf die kommenden Termine!

Schleifchen für ‘Der kleine Lord’

Am Samstag war wieder Turniertag für ‘Der kleine Lord’ und Susanne Huber. Diesmal gingen die beiden in Schwäbisch Hall in der Dressurprüfung Klasse L auf Trense an den Start. Mit Wertnote 7,0 landeten sie auf Rang 5. Weil ‘Franceso L’Ami’ daheim geblieben war, durfte ‘Der kleine Lord’ erstmals an der Siegerehrung teilnehmen und sich mit einem Schleifchen schmücken lassen. Steht ihm gut, finden wir! Weiter so und herzlichen Glückwunsch!

Turnier-Wochenende in Weinsberg

Am Wochenende war Turnier in Weinsberg und der RVL war an drei Tagen vertreten.

Nadine Heinrich machte am Freitag mit ‘Der kleine Lord’ den Anfang. Nadine kommt eigentlich vom Springreiten und startete nun nach 14 Jahren Turnierpause in der Dressurreiterprüfung Klasse A. Wertnote 6,3 ist Belohnung und Ansporn zugleich. Herzlichen Glückwunsch den beiden!

Samstags gingen ‘Francesco L’Ami’ und ‘Der kleine Lord’ unter Susanne Huber in der Dressurprüfung Klasse L auf Trense an den Start. Die beiden Koppelkumpels machten sich gegenseitig Konkurrenz: Lord landete mit Note 7,5 auf Rang 3, Franzl mit 7,6 auf Rang 2. Herzlichen Glückwunsch!

Am Sonntag hat die Hitze Franzl sehr zu schaffen gemacht. Statt ins Viereck zu müssen, wurde er von Susanne aus dem Turnier genommen und durfte nach Hause zu einer frischen Dusche und seinen Kumpels. Auch das ist Turnier! Vorher gab es noch eine gleichermaßen kühle wie modische Kopfbedeckung:

Lehrgang mit Sabine Ellinger

Am Wochenende nahmen 14 Teilnehmer an unserem Lehrgang mit Sabine Ellinger teil. Jeder konnte vorher sagen, welcher Bereich vertieft oder neu erlernt werden sollte. So wurden es zwei abwechslungsreiche Tage mit Dressurreiten, Bodenarbeit nach Parelli und Arbeit mit der Doppellonge. Jeder hatte intensive Trainingseinheiten im Einzelunterricht. Sabine hat es dabei verstanden, alle gleichermaßen charmant wie humorvoll zu korrigieren. Hoch konzentrierte und strahlende Gesichter wechselten sich ab.  Teilnehmer und Zuschauer konnten viel mitnehmen, um die Zusammenarbeit mit ihren Pferden zukünftig abwechslungsreich zu gestalten.

Vielen Dank an alle, die zu diesem tollen Lehrgangs-Wochende beigetragen haben!